Sitzung am 18.09.2008

Teilnehmer: Matthias Doe, Rolf Duffe, Mario Eilers, Wilfried Gieske, Annette Hemker, Anja Stahl, Dieter Stockhowe, Udo Thörner

Zukunftskonzept Großes Moor

Die Adressen aller Institutionen, die eingeladen werden sollen, wurden zusammengestellt.

Angestrebt ist ein Termin im 1. Vierteljahr 2009 bei Beinker.

Zwischenzeitlich aber hat Herr Gramann vom Torfwerk Gramoflor dem Initiativkreis Campemoor angeboten, gemeinsam mit dem Torfwerk und den Fachleuten seines Planungsbüros ein Flächenkonzept zu erarbeiten. Zielrichtung soll sein, selber - gestützt auf das Gutachten von Fachleuten - festzulegen, welche Flächen wieder in die Landwirtschaft gehen können und welche dem Naturschutz (Wiedervernässung) überlassen werden sollen. Herr Gramann ist der Meinung, daß man erst mit diesem fertigen Konzept in die große Runde aller Beteiligten gehen sollte. So könnten der Initiativkreis Campemoor und das Torfwerk die Richtung vorgeben.

Die Mitglieder des IKC sind für diese Zusammenarbeit mit Herrn Gramann und seinem Planungsbüro. Dem IKC entstehen dafür keine Kosten. Sobald Herr Gramann aus dem Urlaub zurück ist (ab 6.10.08), wird sich der IKC um ein erstes Gespräch mit Herrn Gramann und dem Planungsbüro bemühen. Vom IKC sollten die sachkundigen Landwirte daran teilnehmen.

Solange werden die Planungen für die große Runde zurückgestellt.

Protokoll: Udo Thörner, 29.09.08